Allgemeine Geschäftsbedingungen Hundeschule Hundespasshof „Pure Fun“© Anke Schubert

Anke Schubert
Holtrup 20
27333 Schweringen

§ I Abschluss des Vertrages (Anmeldung)

  1. Die Anmeldung zur Hundeschule kann schriftlich, telefonisch oder auf elektronischen Weg (E-Mail: anke (Sonderzeichen AT - @)hundespasshof.de ) erfolgen.
  2. Mit der Vereinbarung eines Termins oder Beginn der ersten Übungseinheit gelten diese Bedingungen als angenommen. Ebenfalls werden diese Bedingungen mit dem Betreten des Übungsgeländes anerkannt, wenn nicht ausdrücklich schriftlich widersprochen wird.
  3. Telefonisch vereinbarte Trainings – und Beratungstermine gelten als verbindlich und verpflichten den Anmelder/In zur Entrichtung des lt. Preisliste ausgewiesenen Entgelts, wenn der Termin nicht mindestens 24 Stunden vor Beginn des Termins abgesagt wird.
  4. Das entsprechende Entgelt (lt. Preisliste) für die vereinbarte Trainingsstunde ist vom Teilnehmer vor Ort in Bar zum Beginn des Termins oder im Voraus auf das angegebene Konto zu zahlen.

§ II Zahlungskonditionen

  1. Die Preise für unsere Dienstleistungen entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste
  2. Die Unterrichtsgebühr ist für die gesamten vereinbarten Unterrichtsstunden/Dienstleistungen im Voraus zu bezahlen.
  3. Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden. Der Erfolg von Erziehungskursen und Seminaren etc. hängt im Wesentlichen von der Erziehungsarbeit des Hundehalters ab.

§ III Trainingsteilnahme und Haftung

  1. Am Unterricht können nur Hunde teilnehmen, die über einen vollen (Welpen: dem Alter angemessenen) Impfschutz verfügen. Der Teilnehmer/in erklärt, dass sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten ist und über einen aktuellen Impfschutz verfügt. Dieser ist zu Beginn der Trainingseinheit vorzulegen.
  2. Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein und einmalig zu Beginn des Trainings vorgelegt werden. Ausnahme: Kann zu Trainingsbeginn des Welpenkurses lediglich ein Versicherungsantrag vorgelegt werden, obliegt es dem Hundehalter die Police innerhalb von vier Wochen unaufgefordert in Kopie nachzureichen oder vorzulegen.
  3. Die Teilnehmerin oder der Teilnehmer haftet für die von sich, ihrem oder seinem Hund angerichteten Schaden.
  4. Die Hundeschule Hundespasshof „Pure Fun“© übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden der Teilnehmer und Begleitpersonen, die während des Unterrichts oder durch die gezeigten Übungen sowie für Schäden / Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Jegliche Begleitpersonen sind durch die Teilnehmer / den Teilnehmer von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.
  5. Insbesondere im Freilauf der Hunde sind Hundebesitzer und deren Begleitpersonen verpflichtet auf die eigenen sowie die anderen teilnehmenden Hunde um Verletzungen zu vermeiden zu achten. Die Hundeschule Hundespasshof „Pure Fun“© übernimmt keine Haftung für Verletzungen die durch das Freispiel der Hunde entstehen können.
  6. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainings-, Spiel- und Beratungsstunden erfolgt auf eigenes Risiko.
  7. Die Hundeschule Hundespasshof „Pure Fun“© behält sich vor, Teilnehmer oder Hunde, ohne Angaben von Gründen, abzulehnen.
  8. Für Schäden, die an den von der Hundeschule Hundespasshof „Pure Fun“© durch den Kunden gemieteten Geräten entstanden sind oder bei Verlust derselben, haftet der Kunde im vollen Umfang.
  9. Der Teilnehmer des Hütetrainings haftet in vollem Umfang für Schäden am Tier und Flur, die durch ihn und/oder seinem Hund verursacht werden.
  10. Die Hundeschule Hundespasshof „Pure Fun“© haftet nur für Schäden, die von ihr vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Die Haftungssumme ist auf die Teilnahmegebühr für die Dienstleistung beschränkt. Sie übernimmt keine Haftung für Schäden, die von Dritten oder deren Tieren verursacht werden.

§ IV Mitwirkungspflichten

  1. Jeder Teilnehmer ist im Interesse eines reibungslosen Betriebs-/Veranstaltungsablaufes verpflichtet, den Weisungen der Trainer Folge zu leisten. Beanstandungen sind sofort, unter Angabe der Umstände, des Hergangs bzw. der entstandenen Schäden der Hundeschule Hundespasshof „Pure Fun“© mitzuteilen. Andernfalls sind jedwede Ansprüche ausgeschlossen.

§ V Rücktritt

  1. Terminvereinbarungen, -verschiebungen oder -absagen können schriftlich, telefonisch oder auf elektronischen Wege (E-Mail: anke (Sonderzeichen AT - @) hundespasshof.de") erfolgen, jedoch mindestens 24 Std. vor Beginn des Termins.
  2. Telefonisch vereinbarte Termine für Einzelstunden und Beratungen etc. gelten als bindender Vertragsabschluß und müssen bei Verhinderung mindestens 24 Stunden vorher durch den Teilnehmer abgesagt oder verschoben werden. Erfolgt keine Absage durch den Teilnehmer in diesem Zeitrahmen, wird die Unterrichtsstunde in voller Höhe berechnet und in Rechnung gestellt.
  3. Der Trainer behält sich vor, den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen. Die Unterrichtsgebühr wird in diesen Fällen nur anteilig zurückerstattet, wenn der Abbruch nicht auf einem Verschulden des Teilnehmers beruht, insbesondere wenn dem Trainer für die Ausbildung wichtiges Fehlverhalten des Hundes verschwiegen wird, wie zum Beispiel dem Hund verabreichte Prügel oder andere Quälereien oder wenn der Hundeeigentümer oder dessen Vertreter den Anweisungen des Trainers nicht folgt.
  4. Die Hundeschule Hundespasshof „Pure Fun“© kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.
  5. Bei nicht fristgerechter Rücktrittserklärung nach erfolgter Anmeldung oder bei vorzeitigem Abbruch des gebuchten Kurses durch den Teilnehmer oder die Teilnehmerin werden keine bereits gezahlten Schulungsgebühren erstattet.
  6. Die Trainer behalten sich vor, in dringenden Fällen Unterrichtsstunden abzusagen. In diesen Fällen wird der Unterricht nachgeholt bzw. verschoben oder von einer Vertretung abgehalten. Ortswechsel behält sich der Trainer vor. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Durchführung und Leitung einer Veranstaltung durch eine bestimmte Person.

§ VI Übungsgelände

  1. Das Betreten des Übungsgeländes sowie die Teilnahme an außerhalb des Übungsgeländes stattfindenden Trainingsstunden, erfolgt auf eigenes Risiko.
  2. Auf dem Gelände der Hundeschule und während der Übungsstunden herrscht generell Leinenzwang. Die Hunde dürfen erst auf ausdrücklichen Hinweis des Ausbilders/-in abgeleint werden.
  3. Kindern unter 16 Jahren ist der Aufenthalt und die Teilnahme an den Übungsstunden nur in Begleitung und Aufsicht eines Elternteils gestattet, oder bei entsprechender Einverständniserklärung der Eltern zulässig.
  4. Das begehen und erklettern der Übungsgeräte (Hundesportgeräte) ist für alle Personen untersagt, insbesondere für Kinder. Eltern haften für Ihre Kinder.

§ VII Sonstiges

  1. Wir behalten uns vor, die Gruppenübungsstunden, Seminarveranstaltungen und sonstigen Termine auf Bild und Ton mitzuschneiden. Mit der Veröffentlichung und Verarbeitung von Bildern der Kunden/Hunde auf den Seiten der Hundeschule Hundespasshof „Pure Fun“ sowie auf Print- und Werbemitteln ist der Kunde/Teilnehmer einverstanden.
  2. Mit der Veröffentlichung und Verwendung von Kunde/Hund mit Bild und Text auf der Website der Hundeschule Hundespasshof „Pure Fun“ sowie auf Print- und Werbemitteln ist der Kunde grundsätzlich einverstanden.
  3. Private Ton und Bildaufnahmen der Gruppenübungsstunden und Seminarveranstaltungen ist grundsätzlich nicht gestattet./strong>
  4. Generell ist die Veröffentlichung von privaten Bild- und Tonaufnahmen auf externen Web-Sites nicht gestattet. In Ausnahmefällen kann jedoch auf Anfrage schriftlich die Genehmigung durch die Hundeschule Hundespasshof „Pure Fun“© erfolgen.
  5. Gerichtsstand aus allen Streitigkeiten ist Hoya.
  6. Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen nicht rechtswirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.
  7. Mündliche Abmachungen die diesen Geschäftsbedingungen widersprechen, müssen schriftlich bestätigt werden.

§ VIII Änderungen an Inhalten und Angeboten der Homepage

  1. Ansprüche verjähren nach den gesetzlichen Bestimmungen

§ IX Vorbehalt

  1. Die jeweilige Homepage-Version verliert mit Erscheinen einer Neuausgabe ihre Gültigkeit. Änderungen an den aktuellen Inhalten werden nicht angekündigt. Mit Erscheinen einer neuen Version verliert die alte ihre Gültigkeit.
  2. Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten

Ist die Bezahlung der Gebühr dem Teilnehmer vor Ort nicht möglich, behalten wir uns vor die Übungsstunde zu verschieben oder abzusagen.